Texte SZ Magazin



 Warum mich in Istanbul niemand mehr besuchen möchte

Seit einem Jahr lebt unser Autor als Türkei-Korrespondent in Istanbul. Früher war die Stadt ein beliebtes Ziel von Touristen – jetzt trauen sich seine deutschen Freunde nicht mehr, in die Türkei zu reisen. Darum fasst er einen traurigen Beschluss.

SZ-Magazin, April 2017

 

Die Geschichte einer schmerzhaften Liebe

Kaum war er ihr begegnet, war er ihr verfallen. Die Frau ließ ihn nie ganz nahe kommen, hielt ihn aber auch nicht wirklich auf Abstand. Unser Autor verzweifelte an dieser Liebe, doch er lernte eine Menge – über sich.

SZ-Magazin, Februar 2017

 

Auf den Spuren unseres Denkens III – Interview mit John-Dylan Haynes

Auf den Spuren unseres Denkens III.jpgEs ist so weit: Forscher können Gedanken lesen. Sie erkennen mit dem Gehirn-Scanner sogar Gefühle, Absichten und Lügen. Aber das heißt auch: Der Mensch wird immer leichter manipulierbar. Ein Gespräch mit dem Hirnforscher John-Dylan Haynes

SZ-Magazin 27.5.2011 >> PDF lesen

 

Auf den Spuren unseres Denkens II – Interview mit Gerhard Roth

Kann ich immer tun, was ich will? Woher weiß ich denn, was ich will? Und wer ist überhaupt dieser »Ich«? Ein Gespräch mit dem Verhaltensforscher Gerhard Roth über die große Illusion vom freien Willen. 

SZ-Magazin am 16.04.2011 >> PDF lesen

 

Auf den Spuren unseres Denkens I – Interview mit Eric Kandel

SZ_Kandel.jpg

Die Hirnforschung dringt immer tiefer ins Wesen des Menschen ein: Sie erklärt uns, wie wir funktionieren, wie wir lernen, wie wir zu dem werden, was wir sind. Zum Auftakt unserer Serie: ein Gespraäch mit dem Neurobiologen und Nobelpreisträger: Eric Kandel über die spannendste Wissenschaft unserer Zeit

SZ-Magazin am 18.2.2011 >> PDF lesen

 

Der Sommer ihres Lebens

Vor 16 Jahren stieg unser Autor, damals 15, mit zwei Freunden in ein leer stehendes Haus ein. Dort fanden sie eine Menge Gerümpel und viel, viel Geld: bündelweise Hundertmarkscheine. Es wurde der Sommer ihres Lebens . . in jeder Hinsicht 
Denn sie waren zu jung, es war zu viel Geld – der Schatz veränderte alles. Einer der drei Jungs hat sich bis heute nicht davon erholt

SZ-Magazin am 4.6.2010 >> PDF lesen

 

Geben und geben lassen

Geben und geben lassen.gifKann man Menschen in Deutschland mit 20 Euro bestechen? Ziehen sie sich dafür aus? Riskieren sie ihren Job? Wir haben es ausprobiert: ein Experiment zur Ehrenrettung des Euro

SZ-Magazin am 2.7.2010 >> PDF lesen